Fernsehtag - Ansonsten Spielfrei


"Wat is mich langweilig"

Montag in Südafrika - und kein Programm vor der Brust. Einerseits ein Grund zum langweilen - andererseits lieber langweilen in Afrika als buckeln in Salzgitter. Und ehrlich gesagt war es eigentlich gar nicht langweilig. Da ich in der Nacht nicht so gut schlafen konnte, blieb ich bis um 11 Uhr im Bett. Danach ging es dann ins Viertel rund um unser Hotel (siehe Fotos) um endlich Postkarten zu kaufen! Aber mal wieder Fehlanzeige - ich bekomme hier einfach keine! Also Heimat - dass kann sich etwas ziehen mit den Karten. Zur Not übergebe ich sie dann persönlich wenn ich wieder da bin. Erfreulicherweise habe ich eine Post gefunden, so dass ich zumindest die Briefmarken für die nicht vorhandenen Postkarten habe! Allerdings habe ich einen heißen Tipp bekommen, dem ich Morgen nachgehen werde. So langsam glaube ich, dass ich hier eher Drogen als Ansichtskarten erhalte. Den Rest des Tages verbrachte ich mit Fußball gucken an der Hotelbar und im Zimmer. Bei 3 Spielen an einem Tag kann das ganz schön anstrengend sein. An der Bar muss man dabei ja auch immer noch Bier trinkenů! An dieser Stelle möchte ich Abbitte leisten an meiner Kritik an der Organisation in Südafrika! Pünktlich um 19.45 Uhr klopfte es an meiner Tür und meine Wäsche wurde ordentlich gewaschen und zusammengelegt angeliefert! Ich war ziemlich beeindruckt. Nun noch eine kleine Geschichte am Rande, bei der mal wieder bewiesen wird, dass nicht alles was im Fernsehen gezeigt wird, so auch tatsächlich passiert. Zwei Mitglieder unserer Reisegruppe wurden von RTL angesprochen, ob sie mal 2-3 Stunden Zeit für einen Dreh hätten. Der Dreh sollte zeigen, wie deutsche Fußballfans mit dem Luxuszug unterwegs sind, der zwischen Johannesburg und Kapstadt verkehrt. Dazu wurde eine Zugattrappe bzw. ein abgestellter Waggon aufgesucht und die Jungs wurden gefilmt wie sie Zigarren rauchend und Champagner trinkend im Zug unterwegs sind. Das sie keinen Meter Zug gefahren sind brauch ich ja wohl nicht zu erwähnen! So wird also deutsches Fernsehen gemacht!

(Bild) (Bild) (Bild) (Bild) (Bild)