02.07.2010 Anreise Viertelfinale Kapstadt - Ansonsten Spielfrei


Mit dem Kleinbus nach Kapstadt!

Hurra - wir hatten eine Abfahrtszeit. Während des Grillens am Vorabend haben wir uns tatsächlich auf die Abfahrtszeit 4:30 Uhr geeinigt. Zu diesem Zeitpunkt aus meiner Sicht etwas früh, aber ich beugte mich der Mehrheit. Das bedeutete für mich, beim grillen nix trinken und früh ins bett gehen, da ich ja als Fahrer aufgeboten war. Etwas schade, aber was tut man nicht alles für das Gemeinwohl. Gegen 04.30 Uhr fand ich mich dann im Aufenthaltsraum unserer Lodge ein. Und was musste ich sehen? Mitreisender Uwe (Jena) und Lodgebesitzer Neil guckten sich bei voller Lautstärke Metallica DVD'S an und waren strunze Blau! Ich erfuhr dann auch gleich von Uwe, dass er gar nicht im Bett war und das die anderen männlichen Lodgebewohner erst vor gut einer Stunde total voll ins Bett gegangen sind. Super - da muss man einmal in Südafrika Auto fahren und schon verpasst man die Megaparty. Um 5 Uhr wurden wir dann von unserem 10-Sitzer abgeholt und zu neunt machten wir uns auf den Weg ins laut Navi 2.081km entfernte Kapstadt, wobei wir "Saufkumpan" Uwe noch an einem Nebenflugzeug in Johannesburg rauswerfen mussten. So fuhren wir also los, und fuhren und fuhren und fuhren und fuhren und machten Pause und fuhren und tankten und fuhren und tankten und fuhren und tankten und fuhren - und schwups gegen 5 Uhr am Samstagmorgen standen wir an einem Parkplatz kurz vor Kapstadt! Und wie es da weiterging, könnt ihr am 23.Tag, den Tag des Viertelfinales nachlesenů.!

(Bild) (Bild) (Bild) (Bild) (Bild)